KAlla WEfel

Kabarettist, Autor & Musiker

Die Erschöpfungsgeschichte

Das Fertigste aus zig Programmen 

von & mit Kalla Wefel


Welcher Kabarettist hatte Udo Lattek als Trainer? Und warum schuldet ihm dieser noch bis zu seinem Tod drei Tafeln Schokolade?

Welcher Kabarettist wurde mit 16 Jahren zum ersten Mal Vater?

Welcher Kabarettist flog in seiner Heimatstadt von sämtlichen Schulen?

Bei welchem Kabarettisten führte einst Henning Venske Regie, als dieser noch die Sesamstraße beglückte?

Welcher Kabarettist war 1978 mit Motörhead auf Deutschlandtour?

Mit welchem Kabarettisten trat Wolf Biermann noch vor seiner Ausbürgerung auf?

Welcher Kabarettist verlor seinen Plattenvertrag an Herbert Grönemeyer?

Welcher Kabarettist übersetzte mehr als 100 Romane vom Englischen ins Deutsche und hatte dennoch einst in beiden Fächern eine Sechs?

Welcher Kabarettist arbeitete als Autor für deutsche Sprachbücher des Cornelsen Verlags?

Welcher Kabarettist verkaufte in den Monaten bis zum gemeinsamen Auftritt im Musikladen viel mehr Tonträger als Nena?

Welcher Kabarettist verbrachte als einziger gemeinsamer Ehrengast einen ganzen Tag mit Heino?

Welcher Kabarettist hat in einem beispiellosen Akt der Selbstaufopferung in einem großangelegten Selbstversuch eine Woche lang rund um die Uhr RTL2 geguckt?

Welcher Kabarettist verbrachte viele Jahre gemeinsam mit Christian Wulff in ein und derselben Stadt und schrieb darüber einen großen historischen Heimatroman in drei Teilen auf nur vier Seiten?

Welcher Kabarettist produzierte die in seiner Heimatstadt Osnabrück meistverkaufte CD aller Zeiten?

Welcher Kabarettist schrieb mit "Kär, Kär, Kär!" 2012 und 2017 das nach der Bibel und Hitlers Mein Kampf meistverkaufte Buch in Osnabrück?

Welcher Kabarettist kandidierte im September 2013 zum Amt des Oberbürgermeisters seiner Heimatstadt und erhielt weit mehr Stimmen als der FDP-Kandidat?

Welcher Kabarettist veröffentliche Ende 2014 dem Antikatechismus Gott hat mich geliket, weil ich ihn zu spät blockiert habe?

Nun, das ist nur ein kleiner Auszug von all den Fragen, deren Beantwortung zwar kein Schwein interessiert, auf die Sie sich aber dennoch freuen können, wenn Kalla Wefel seine Erschöpfungsgeschichte zum Besten gibt.

Wenn Sie einen vergnügten Abend erleben wollen, der sich jenseits aller festgefahrener Humorschienen bewegt, und Mario Barth für ein nationales Unglück halten, dann sollten Sie sich die Chance nicht entgehen lassen, Kalla Wefel zu erleben. Er blickt mittlerweile auf über 25 Jahre Kabarett sowie auf 15 Jahre als Rockmusiker zurück und die Aachener Nachrichten schrieben dazu: "Kein Wunder, dass man den Kabarettisten Kalla Wefel so selten im Fernsehen sieht. Der Mann ist dafür viel zu gut."

Also: Glotze aus und nichts wie hin!



Auszüge aus einigen Kritiken



"Kalla Wefel, mit der Bühne seit langem vertraut, riss das Publikum als 'Alt'- und 'Neuachtundsechziger' mit. Dank der Gitarre spielte er zudem die vergangenen 35 Jahre Popmusik an die Wand. Die Jury zeichnete ihn auch für seine 'enorme Büh­nenpräsenz und Authentizität' aus, die weitere Vorteile gegenüber der Konkurrenz waren."

Frankfurter Allgemeine (FAZ) zur Verleihung des Satirelöwen


"Kalla Wefels Beobachtungsgabe ist enorm, unübertroffen sein schauspielerisches und komisches Talent. Ein unvergesslicher Abend im Schmidt."

Die Tageszeitung


"Kalla Wefel versteht es virtuos, verschiedene Charaktere darzustellen und in ihrer Fragwürdigkeit der beklemmenden Lächerlichkeit preiszugeben. Er macht aus dem Fehlverhalten seiner Mitbürger hinreißende Travestien und liefert eine erbar­mungslose Bestandsaufnahme deutscher Lebensart."

Frankfurter Rundschau


"Der Abend war gigantisch. Leidenschaftliches, fetziges, sehr vielseitiges Kabarett mit Biss präsentierte Kalla Wefel. Zudem überraschte er mit hervorragender Rock­musik. Dem 'Ernstfall' Zugabe musste Wefel gleich dreimal ins Auge blicken, denn die Kabarettliebhaber waren nach zwei Stunden noch immer in seinem Bann."

Neue Ruhr Zeitung


"Das Publikum lag dem Osnabrücker schon nach wenigen Minuten zu Füßen. Bis­sig seine Texte und brillant, wie Kalla Wefel seine verschiedenen Charaktere spielt. Nicht enden wollender Beifall."

Südkurier


"Vielleicht sollte man ihn doch klonen. Die deutsche Kabarettszene könnte noch einige Kalla Wefels vertragen. Seine Ansichten eines Klons wurden bei der Pre­mi­ere im Theater am Küchengarten heftig gefeiert."

Neue Presse, Hannover


"Kalla Wefels Programm wurde begeistert gefeiert, und es stellt sich die Frage, ob eine Kritik dem erlebten Feuerwerk an satirischer Wortkunst überhaupt gerecht werden kann." 

Neue Osnabrücker Zeitung


"Kalla Wefel ist in jeder Rolle überzeugend bissig. Gnadenlos rechnet er ab und stützt seinen satirischen Witz dabei auch noch auf ein so festes Fundament aus Informationen und Fakten, dass dem Zuschauer einfach die Spucke wegbleibt"

Neue Westfälische Zeitung